Sonnenschutz für den Lindenplatz

Die ILE „Holledauer Tor“ konnte sich dieses Jahr über eine Fördersumme von 100.000 € für das Regionalbudget, bewilligt und gefördert vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern, freuen. Mit Hilfe diesen Geldes konnte eine Beschattung für den Lindenplatz in Unterneuhausen gefördert werden. Jeden Freitagnachmittag von 15:00 – 18:00 Uhr findet am Lindenplatz der DorfMarkt Neuhausen mit vielen regionalen Spezialitäten und Besonderheiten statt. „Die Beschattung am Lindenplatz war unzureichend, und die Besucher des Wochenmarktes der Sonne ausgesetzt“, bemerkte Herr Werner Leipold, Vorsitzender des Förderkreises Schmankerlmarkt. „Ein wirksamer Sonnenschutz ist die Grundvoraussetzung zum Verweilen und Beeinanderbleiben.“ Mit Hilfe des Regionalbudgets konnte nun eine wirksame und dauerhafte Beschattung für den Lindenplatz geschaffen werden. „Die Schirme wurden fest im Boden verankert, so dass eine solide Lösung für die nächsten Jahre geschaffen werden konnte“, erläutert der Bürgermeister der Gemeinde Weihmichl, Herr Hans-Peter Deifel. Der Wochenmarkt wird regelmäßig von Bürgern der Gemeinden Pfeffenhausen, Obersüßbach und Furth besucht, so dass eine Beschattung des Platzes auch dem Vernetzen von Personen aus der gesamten Region „Holledauer Tor“ zu Gute kommt. Darüber hinaus profitieren auch mehrere Vereine von den neuen Schirmen, da der Lindenplatz für verschiedenste Vereinsfeste, wie z.B. dem Maibaumaufstellen, dem Schützenfest und dem Sommerfest verwendet wird.

Erster Bürgermeister Hans-Peter Deifel, Vorsitzender Werner Leipold, stv. Vorsitzende Elisabeth Ulbrich, Schriftführerin Ingrid Leipold und die Vorstandsmitglieder Heini Inkoferer und Marcus Höslmeier, sowie die Bauhofmitarbeiter Georg Geisberger, Reinhard Wenninger, Rudi Satzl und Hr. Hubauer



Im Holledauer Tor treffen sich die Gemeinden
Furth, Obersüßbach, Pfeffenhausen und Weihmichl

Miteinander wollen wir unsere Region gestalten.