Regionalbudget

Laufzeit: Februar 2020 - Oktober 2023

Die ILE "Holledauer Tor" hat sich beim Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern erfolgreich um die Inanspruchnahme des vom Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Verfügung gestellten Förderprogramms "Regionalbudget" beworben. Somit kann die ILE 18 Kleinprojekte mit einer Fördersumme von maximal 100.000 Euro im Gebiet der gesamten ILE unterstützen.

Wir gratulieren allen Projektträgern, und bedanken uns bei Allen, die sich am Auswahlverfahren beteiligt haben.

Eine Auflistung mit kurzer Beschreibung aller geförderten Projekte finden Sie hier.

Sie benötigen den „Durchführungsnachweis für ein Kleinprojekt“, um Ihr Projekt abzurechnen? Sie finden den Antrag hier.

Bitte vergessen Sie nicht, dass Rechnungen bis zum 20.09.2020 auf den Projektträger ausgestellt werden müssen, und der "Durchführungsnachweis für ein Kleinprojekt" bis zum 01.10.2020 bei der verantwortlichen Stelle der ILE eingegangen sein muss, damit Ihr Antrag gefördert werden kann. Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern prüft alle Durchführungsnachweise gebündelt. Sobald die Fördersumme der ILE "Holledauer Tor" vorliegt, erfolgt die Auszahlung der Gelder an die einzelnen Kleinprojekteträger. Mit einer Auszahlung ist bis Ende 2020 zu rechnen.

Das Regionalbudget von 100.000 € jährlich steht der ILE „Holledauer Tor“ voraussichtlich auch in den Jahren 2021 – 2023 zur Verfügung. Informationen dazu werden Ihnen auf der Homepage der ILE „Holledauer Tor“ und über soziale Medien (Facebook) rechtzeitig mitgeteilt. Bitte informieren Sie sich selbst frühzeitig darüber.

Bei Fragen melden Sie sich bitte hier.

Der Vorsitzende des Entscheidungsgremiums des Regionalbudgets, Herr Horsche, und die ILE Managerin Eva-Maria Fuchs mit den postfertigen Förderanträgen für das Regionalbudget.

Die vier Bürgermeister der ILE "Holledauer Tor", und die ILE Managerin freuen sich über erste durchgeführte Kleinprojekte des Regionalbudgets (von links: Herr Hölzl, Herr Horsche, Frau Fuchs, Herr Ostermayr, Herr Deifel).



Im Holledauer Tor treffen sich die Gemeinden
Furth, Obersüßbach, Pfeffenhausen und Weihmichl

Miteinander wollen wir unsere Region gestalten.